10. CAU Futsal Cup 2017

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre wollen der Hochschulsport der CAU Kiel und der Schleswig-Holsteinische Fußballverband e.V. (SHFV) den nächsten Cup austragen.

Diesen Spaß am ursprünglichen Hallenfußball wollen der Schleswig-Holsteinische Fußballverband und der Hochschulsport der CAU Kiel auch den Studierenden und Mitarbeitern der schleswig-holsteinischen Hochschulen näher bringen.

Zu den Informationsmaterialien:

Regeln

Was ist Futsal überhaupt?

Futsal (spanisch: FUTbol SALa = Fußball in der Halle) ist der offizielle Hallenfußball der FIFA und UEFA und wird bereits in etwa 100 Ländern wettkampfmäßig gespielt. Beim Futsal kommt ein spezieller (Futsal)Ball zum Einsatz, der nicht so springt wie der normale. Dies hat zur Folge, dass mehr gespielt als gebolzt wird. Auch sind die Regeln anders, weil Körperkontakt nur beschränkt erlaubt ist und deshalb führt Unfairness zu wirklichen Spielnachteilen. Man spielt Futsal auf die normalen Hallenhandballtore und ohne Bande. Ein Torwart und vier Feldspieler bilden eine Mannschaft, die aber bis zu sieben Auswechselspieler haben kann. Der Vorteil von Futsal ist, dass seltener Verletzungen auftreten, weil der Ball nicht so hoch springt und Tacklings verboten sind.

(Quelle: Futsalbroschüre „Futsal & Verein“ des NFV, März 2007)